Die Suche ergab 13 Treffer

von tel
08.12.2013, 15:14
Forum: (Gentoo) Linux - Tipps und Tricks
Thema: USB-Sticks Lese-/Schreibgeschwindigkeit und Fehler testen
Antworten: 0
Zugriffe: 749

USB-Sticks Lese-/Schreibgeschwindigkeit und Fehler testen

Habe gerade ein kleines Pogramm gefunden, mit dem man mal schnell USB-Sticks (auch andere Laufwerke) auf ihre tatsächliche Schreib- und Lesegeschwindigkeit und auch auf Fehler testen kann. Bin darauf gekommen, weil sich wohl so gut wie kein USB-Stick per smartctl auslesen lässt. F3 - an alternative ...
von tel
31.12.2012, 00:17
Forum: (Gentoo) Linux - Tipps und Tricks
Thema: Video-Wiedergabe mit ATI-Grafikkarte beschleunigen
Antworten: 6
Zugriffe: 2420

Re: Video-Wiedergabe mit ATI-Grafikkarte beschleunigen

Stand der Wiedergabeprogramme Mplayer Weder beim MPlayer noch beim MPlayer2 ist derzeit in den Standardversionen VAAPI-Unterstützung enthalten. Es gibt einen eigenen GIT-Zweig ( https://gitorious.org/vaapi/mplayer ) mit einer mplayer-vaapi Version, die ich aber noch nicht ausprobiert habe. VLC Der ...
von tel
30.12.2012, 01:17
Forum: (Gentoo) Linux - Tipps und Tricks
Thema: Video-Wiedergabe mit ATI-Grafikkarte beschleunigen
Antworten: 6
Zugriffe: 2420

Re: Video-Wiedergabe mit ATI-Grafikkarte beschleunigen

Stand 12/2012 fglrx Die aktuelleste stable-Version des AMD-Treibers ist x11-drivers/ati-drivers-12.11 beta . Das neueste testing-Ebuild ist x11-drivers/ati-drivers-12.11 beta11 . Für die Grafikkarten der Serien HD2000, HD3000 und HD4000 siehe 1 Beitrag weiter unten. libva Die aktuelle Stable-Versio...
von tel
29.12.2012, 23:43
Forum: (Gentoo) Linux - Tipps und Tricks
Thema: Video-Wiedergabe mit ATI-Grafikkarte beschleunigen
Antworten: 6
Zugriffe: 2420

Re: Video-Wiedergabe mit ATI-Grafikkarte beschleunigen

Update:

Für ATI-Grafikkarten der Serien HD2000, HD3000 und HD4000 den Hinweis zur
fglrx-Version in folgendem Thread beachten:
viewtopic.php?f=15&t=299#p2721
von tel
29.12.2012, 23:27
Forum: (Gentoo) Linux - Tipps und Tricks
Thema: Konfiguration des ATI-fglrx-Treibers
Antworten: 2
Zugriffe: 1401

Re: Konfiguration des ATI-fglrx-Treibers

Legacy Version des ATI-Treibers Seit Version 12.6 des fglrx ist die Unterstützung für Karten der Serien HD2000, HD3000 und HD4000 (also alle Grafikkerne die R oder RV 600 bis 690 und 700 bis 790 heißen) weggefallen. Für diese Karten wird der Entwicklungsstand der 12.6-Beta-Version (interne Versions...
von tel
07.04.2012, 14:02
Forum: (Gentoo) Linux - Tipps und Tricks
Thema: Video-Wiedergabe mit ATI-Grafikkarte beschleunigen
Antworten: 6
Zugriffe: 2420

Re: Video-Wiedergabe mit ATI-Grafikkarte beschleunigen

Nachtrag zum Mplayer-Ebuild Alle Mplayer-Ebuilds (die im regulären Tree als auch aus dem xhub-Overlay) haben das Useflag dvb , um die Wiedergabe von DVB-Daten aus TV-Karten via mplayer dvb://[sendername aus der channels.conf] zu aktivieren. Als Abhängigkeit ist das paket linuxtv-dvb-headers angegeb...
von tel
26.03.2012, 20:27
Forum: (Gentoo) Linux - Tipps und Tricks
Thema: KMS und Firmware für Open-Source Radeon Treiber
Antworten: 0
Zugriffe: 640

KMS und Firmware für Open-Source Radeon Treiber

Das der Open Source Treiber für AMD Grafikkarten (Treibername: radeon, Ebuild: x11-drivers/xf86-video-ati) über das zugehörige Kernemodul (Modulname: radeon) ein oder mehrere Firmware-Dateien laden muss, ist (war mir jedenfalls) bekannt. Dafür hat es bisher ausgereicht, wenn entweder x11-drivers/rad...
von tel
08.01.2012, 22:23
Forum: (Gentoo) Linux - Tipps und Tricks
Thema: Video-Wiedergabe mit ATI-Grafikkarte beschleunigen
Antworten: 6
Zugriffe: 2420

Re: Video-Wiedergabe mit ATI-Grafikkarte beschleunigen

Hier mal ein Update über den neuesten Stand: fglrx Die aktuelleste Version des AMD-Treibers ist x11-drivers/ati-drivers-11.12 . Die Einrichtung ist im Thread weiter unten beschrieben. Normalerweise reicht inzwischen aber das emergen des Ebuilds (wichtig: nach jedem Kernel-Update) und ein anschließen...
von tel
11.07.2010, 20:33
Forum: (Gentoo) Linux - Tipps und Tricks
Thema: Update auf libpng-1.4
Antworten: 1
Zugriffe: 600

Update auf libpng-1.4

Seit dem 28.06.2010 wird bei Updates statt media-libs/libpng-1.2 die Version libpng-1.4.3 als Standard installiert. Da von der libpng so ziemlich alle gnome, xfce und kde-Pakete abhängig sind (die Icons sind ja meist png-Bilder), bedeutet das wieder einmal neucompilieren von vielen Paketen. Daher er...
von tel
01.06.2010, 20:34
Forum: (Gentoo) Linux - Tipps und Tricks
Thema: Video-Wiedergabe mit ATI-Grafikkarte beschleunigen
Antworten: 6
Zugriffe: 2420

Re: Video-Wiedergabe mit ATI-Grafikkarte beschleunigen

Update: Mit der vorige Woche erschienenen Version 10.5 des fglrx-Treibers ist die Farbwiedergabe stabil und ohne Farbstiche. Bei mir klappt jetzt die Wiedergabe fast aller H264-Videos prima, nur bei einer Datei entstehen nach den Keyframes immer mal wieder willkürlich bunte Klötzchen - also wohl no...
von tel
16.05.2010, 19:07
Forum: (Gentoo) Linux - Tipps und Tricks
Thema: Video-Wiedergabe mit ATI-Grafikkarte beschleunigen
Antworten: 6
Zugriffe: 2420

Video-Wiedergabe mit ATI-Grafikkarte beschleunigen

Bei Nvidia-Grafikkarten funktioniert die Videodekodierung über die Grafikkarte unter LINUX nun schon bald ein Jahr lang. Derweil war AMD's Entsprechung zu VDPAU genannt XvBA schon eher (seit Mitte 2008) in deren fglrx-Treiber drin. Nur hat AMD weder eine Beschreibung der API noch eine Beispielimplem...
von tel
11.04.2010, 01:52
Forum: (Gentoo) Linux - Tipps und Tricks
Thema: Konfiguration des ATI-fglrx-Treibers
Antworten: 2
Zugriffe: 1401

Konfiguration des ATI-fglrx-Treibers

Damit ich mir das endlich auch selbst mal merke :D schreibe ich jetzt hier mal hin, wie man den Closed-Source-Treiber fglrx richtig konfiguriert. Wobei ich mir da nicht so sicher bin, wieviele Leute bei AMD/ATI da eigentlich selbst noch durchblicken. Der fglrx verwendet neben der üblichen Datei /etc...
von tel
11.04.2010, 00:03
Forum: (Gentoo) Linux - Tipps und Tricks
Thema: FullHD-Auflösungen mit dem ATI fglrx-Treiber
Antworten: 0
Zugriffe: 848

FullHD-Auflösungen mit dem ATI fglrx-Treiber

Wer wie ich mal versucht hat, einen LCD-Fernseher oder LCD-Monitor mit einer typischen 16:9-Auflösung wie 1920x1080 unter Linux an einer ATI-Grafikkarte zu betreiben, hat sich vielleicht auch über die schwarzen Ränder um das Bild gewundert. Dabei sind 1920x1080 genau die physikalische Auflösung eine...